Aktuelles

Ausfall Athletik am 15.06. und 29.06.

Am Samstag, 15.06. und 29.06. entfällt das Athletiktraining aufgrund von Wettkampfveranstaltungen in der Turnhalle.

Schwimmfest der Kleinen Fische in Prohlis

Am Samstag fuhren 8 unserer kleinsten Schwimmerinnen und Schwimmer nach Prohlis zum „Schwimmfest der Kleinen Fische“. 
Jeder Sportler musste 3 Mal ins Wasser und sein Können unter Beweis stellen. Folgende Strecken absolvierten die Sportler: 25m Rücken-, Brust- oder Kraulbeine sowie 25 m Freistil oder Rücken. Die kleinen Fische meisterten ihre Strecken mit Bravour, erreichten sehr gute Platzierungen und verbesserten ihre persönlichen Bestzeiten. Jeder Sportler erhielt für die Teilnahme am Wettkampf eine Teilnehmerurkunde. Zusätzlich nahmen die Kinder viele weitere Urkunden über ihre geschwommenen Strecken mit nach Hause. Die Kinder hatten Spaß und so verging die Zeit trotz Hitze drinnen wie draußen recht schnell. Bis zu den Sommerferien üben wir fleißig weiter, ein Wettkampf steht noch an und nach den Sommerferien arbeiten wir daran, uns zu großen Fischen zu entwickeln. 🙂

Herzlichen Glückwunsch allen Schwimmerinnen und Schwimmern!

Deutsche Meisterschaften der Masters in Karlsruhe

Wenn geheime Wünsche und Träume in Erfüllung gehen.
Zum Männertag starteten die Weixdorfer Master’s René, Dorothea und Merci nach Karlsruhe, um dort insgesamt 10 mal an den Start zu gehen.
Zu den DM der Master’s haben 236 Vereine mit 891 Sportlern für 2648 Start’s gemeldet. Eine organisatorische und logistische Meisterleistung…
Der Zeitplan wurde eingehalten, die Verpflegung , das Wetter perfekt,Sonne und Sommer Temperaturen. Das Fächerbad war an diesem Wochenende extra für die DMM geschlossen worden, denn auch die Synchron Schwimmer hatten ihre Meisterschaft, auch mit Männern…
So hatten wir in der schwimm freien Zeit etwas für das Auge.
Merci erfüllte sich ihre geheimen Wünsche und Träume mit über die 50m und über die 50m Freistil. Dazu noch ein 4. Platz über die 100m Freistil.
Dorothea beendete ihre zwei Starts jeweils mit dem 4. Platz. René absolvierte seine 5 Starts mit den Plätzen, 1×5.,2×7.,1×8.  und 1×10.
Mit den geschwommenen Zeiten waren wir zufrieden, denn es wurden einige Jahres Bestzeiten erzielt.
Jetzt heißt es weiter zu trainieren und sich auf die Weltmeisterschaft in Südkorea zu konzentrieren.

Kein Training an den kommenden Samstagen

An den beiden kommenden Samstagen (01.06. und 08.06.) findet kein Training statt.

Talentewettkampf Cottbus

Wo liegt eigentlich Weixdorf? Diese Frage hörten wir am Samstag beim Talentewettkampf in Cottbus mehrmals.Dort ging eine von den Cottbussern sogenannten Mini-Delegation aus vier Schwimmer*innen an den Start.
Der Beginn des 2. Abschnittes des Wettkampfes verzögerte sich um 45 Minuten, da im ersten Teil die Jüngeren am Start waren und die Ehrung der Kleinsten etwas länger dauerte. Für uns war das nur von Vorteil. Das 50m Becken in Cottbus kann duch Verschieben der Startbrücke in 2 Becken mit 25m gewandelt werden. In dem einen Teil fand der Wettkampf statt und der andere war für die Öffentlichkeit freigegeben. Da wenig Besucher in dem Bad waren konnten wir das Becken ausgiebig zum Einschwimmen und zum Üben von Starts nutzen.
Gleich in den ersten Läufen konnten Plätze auf dem Siegerpodest erkämpf werden. Insgesamt erschwammen sich die 4 Sportler bei 23 Starts 13 Medaillen (3 x 1.Platz,6 x 2.Platz und 4 x 3.Platz) , einige Kaderzeiten und viele persönliche Rekorde.
Herzlichen Glückwunsch an Freya, Annika, Lene und Theodor!!!!!
Nach dem Wettkampf konnten sich unsere Schwimmer*innen  im Freizeitbereich des Schwimmbades noch ein bisschen entspannen bevor es wieder nach Hause ging.

Sandsteinpokal Pirna

Bei sonnigem Wetter ging es für Particia, Maike, Leon und Luca ( alle JG 2010) und Hilda und Ardian ( beide JG 2011) zum Sandsteinpokal nach Pirna. Der Wettkampf wurde in dieser Form zum 2. Mal durchgeführt.

Aufgrund der baulichen Verhältnisse der Halle können in Pirna nur die Wettkämpfer und Trainer in die Halle und die Eltern müssen draussen bleiben.
Die Schwimmer mussten mindestens vier Strecken schwimmen um in die Pokalwertung zu kommen. Die Punktbesten jedes Jahrgangs gewannen echte Sandsteinpokale. Die 6 Starter(innen) von unserem Verein versuchten ihr Bestes und erschwammen viele neue persönliche Bestzeiten und gute Platzierungen. Im Jahrgang 2011 erschwamm sich Hilda einen guten 4. Platz und Adrian errang den 2. Platz bei den Jungen. Beim Jahrgang 2010 erreichte Maike den 5. Platz und Patricia errang den 6. Platz. Leon errang bei den Jungen des Jahrgangs den 2. Platz und sein Bruder Luca den 4. Platz.
Leider verloren unsere Starter vorallem auf den Beinestrecken viele Punkte, weil sie auf diesen Strecken noch zu langsam schwimmen. Das bedeutet, dass wir auch im Training weiter an der Beinarbeit arbeiten müssen und die Kinder auch zu Hause üben sollten. In diesen Jahrgängen sind die Beinestrecken ein wichtiger Bestandteil des Wettkampfgeschehens. Wer die Beinarbeit nicht gut beherrscht hat auch Schwierigkeiten die Gesamtstrecken schnell zu schwimmen. Das bedeutet wiederrum das die Beinarbeit ein wesentlicher Bestandteil des Trainings ist und es wäre gut, wenn die Kinder diese auch zu Hause als Trockenübung regelmäßig absolvieren würden.
Den Kindern hat der Wettkampf dennoch Spaß gemacht und es wäre schön wenn wir auch im nächsten Jahr wieder daran teilnehmen können. Der Wettkampf ging am frühen Nachmittag bei schönstem Sonnenschein zu Ende.

Master Meisterschaften

Offene Master-Landesmeisterschaften für Sachsen, Sachsen-Anhalt & Thüringen am 18. Mai in Riesa
Die Landesmeisterschaften sind ein bekannter Masters-Wettkampf und es kommen gute Schwimmer, sogar aus Bayern, NRW, Brandenburg und Berlin. Vom SV Weixdorf gingen die drei Masterschwimmerinnen Thea, Mercedes und Irene an den Start und waren nach insgesamt 8 Starts, die zu 7 Medaillen führten, sehr zufrieden. Dorothea siegte in allen 3 Disziplinen (200 Lagen, 50 Schmetterling, 200 Freistil), Mercedes errang eine Goldmedaille über 50 Freistil und eine Silbermedaille bei den 100 Freistil, Irene bekam Silber über 100 Brust und 200 Freistil.

ÖPW Freital

Für die Jahrgänge 2012 und 2013 ging es am Morgen des 11.05.19 zum kindgerechten Wettkampf nach Freital, bei dem die 25m Beine-Strecken geschwommen wurden.

Alle haben sich super geschlagen, für den ein oder anderen Starter gab es am Ende sogar Medaillen, Urkunden gab es bis zum 6. Platz.

Herzlichen Glückwunsch unseren Jüngsten 🙂

9. Gerstorfer Sprintpokal der Masters

Zu einer Master-freundlichen Zeit fuhren 3 Weixdorfer – Irene, Sven und Merci – nach Hohenstein-Ernstthal zum 9. Gerstorfer Sprintpokal. Insgesamt hatten 28 Vereine mit 144 Sportlern gemeldet.

Wir gingen 11 mal an den Start und fischten dabei 5x den ersten, 3x den zweiten, 1x den dritten und 2x den vierten Platz aus dem Wasser. Mit den Zeiten waren wir zufrieden und auch nicht. 😀 So heißt es jetzt in den nächsten Trainingseinheiten gewisse Dinge besser zu machen, um zur WM in Südkorea das Durchstehvermögen über die 50 Schmetterling zu haben. 🙂

Training OSTERN

Am Ostersamstag sowie am Ostermontag findet kein Training statt.

Start in den Frühling in Hoyerswerda

Am gestrigen Samstag, morgens um 7 Uhr stiegen die noch müden Weixdorfer Schwimmer in den Bus, um nach Hoyerswerda zum Wettkampf zu fahren. Die Busfahrt verging wie im Flug mit der Vorfreude auf den bevorstehenden Wettkampf. Bei der Ankunft stürmten alle in die Halle und holten sich ihre Schrankschlüssel ab. Danach haben sich alle flink umgezogen und sicherten sich einen Platz in der recht kleinen Schwimmhalle. Dort angekommen, mussten wir sehr lang auf das Einschwimmen warten, da das Becken nicht freigegeben wurde. Nach dem kurzen Einschwimmen ging der Wettkampf los. Zu Beginn mussten alle Sportler über 100 m Lagen an den Start. Die besten 8 Sportler-/innen dieser Disziplin in den Jahrgangswertungen 2010-2008 und 2007 u.ä. durften jeweils im SuperSprint-Finale an den Start gehen. Dabei mussten die Teilnehmer/-innen eine 25m Strecke zurücklegen. Die zu schwimmende Strecke wurde kurz vor dem Start ausgelost. Einige unserer Sportler/-innen konnten sich gegen ihre Konkurrenten im Viertel-, Halb- und Endfinale durchsetzen und gewannen einen Gutschein für den Onlineshop Startblock24.de.Neben den normalen zu schwimmenden Strecken fand ein Einlagenwettkampf statt. Dort konnten sich Erwachsene über 50m Brust beteiligen, die im normalen Wettkampf nicht teilnehmen. Wir meldeten unsere Mandy an. Sie gewann souverän den Pokal. Mit einigen Bestzeiten und glücklichen Kindern im Gepäck sowie reichlich Kuchen während des Wettkampfs, traten wir gegen 16.15 Uhr die Heimreise an.

Vielen Dank an Fehmann-Reisen aus Dresden. Sie brachten uns gut und sicher mit dem Bus nach Hoyerswerda und zurück. 🙂

Kein Training am kommenden Samstag außer den Schwimmküken

Am kommenden Samstag – 23.03. – entfällt am Vormittag das Athletik- sowie das Wassertraining für alle Trainingsgruppen. Die Schwimmküken trainieren an diesem Tag nachmittags in der Zeit von 16 bis 17 Uhr.

Bitte beachten Sie außerdem die veränderte Zufahrt zur Schwimmhalle aufgrund der anhaltenden Baumaßnahmen. Die Straße Zur Steinhöhe ist derzeit gesperrt. Die Zufahrt erfolgt über die Straße Zum Windkanal.

Ausfall Athletik am kommenden Samstag – 09.03.

Am kommenden Samstag – 09.03. – entfällt das Athletiktraining aufgrund einer Veranstatung in der Turnhalle.
Wassertraining findet wie gewohnt statt.

Aufgrund der Baumaßnahmen und der Veranstaltung kann es zu erheblichen Einschränkungen der Parkmöglichkeiten kommen. Wenn möglich, kommt mit dem Fahrrad zum Training.

Faschingsschwimmen und Neptuntaufe

Das erste Training nach den Ferien begann diesmal etwas anders…Faschingsschwimmen passend zum Rosenmontag und die Neptuntaufe standen auf dem Programm. Gut verkleidet kamen die kleinen und großen Schwimmer zum Training. Nach kurzer Zeit tauchte Neptun mit seinen Gehilfen aus dem Wasser auf. Nach einigen allgemeinen Bekundungen des Neptun war es endlich soweit. Die Gehilfen schnappten sich die ersten Kinder zur Taufe. Mit kaltem Wasser und einem seltsam aussehenden Getränk wurden die Täuflinge in das Reich des Neptun übergeben. Anschließend erhielten alle Täuflinge eine Urkunde mit ihrem Taufnamen. Quirlige Krabbe und flinke Forelle sowie einige andere lustige Namen wurden vergeben. Anschließend verschwand Neptun mit seinen Gehilfen wieder und die verbleibende Trainingszeit wurde zum Baden und Toben im Wasser genutzt. Pfannkuchen und Gummibärchen versüßten uns die Zeit. 🙂

 

 

 

 

 

 

 

Mehr Bilder in der Galerie.

Bitte beachten: Eingeschränkte Zufahrt zur Schwimmhalle Klotzsche

Im Zuge der Straßensanierung im Industriepark Klotzsche – Zur Wetterwarte und Zum Windkanal – ist bereits seit Montag, dem 25.02.2019,  07:00 Uhr nur noch eine erschwerte Zufahrt zur Schwimmhalle Klotzsche möglich. Geplant sind die Bauarbeiten und damit verbundenen Einschränkungen voraussichtlich bis Mai 2019.

Das bedeutet für alle Nutzer der Schwimmhalle/Turnhalle Klotzsche, dass nur noch eine behelfsmäßige Zufahrt von der Straße „Zum Windkanal“ möglich ist.

Training in den Winterferien

Vom 16.02. bis einschließlich 23.02. findet kein Training statt.

3. Platz Medaillenspiegel – Winterschwimmfest Dresden

 

#

 

 

 

 

 

Ergebnisse

Schwimmfest der Kleinen Fische

15 „Kleine Weixdorfer Fische“ schwammen am Samstag in Prohlis durchs Wasser. Beim ersten Wettkampf für unsere 2012er/2011er außerhalb unserer Klotzscher Schwimmhalle waren alle sehr gespannt, was auf sie zukommt. Zu Beginn hat der Veranstalter den Ablauf eines Wettkampfes inklusive Vorstellung aller Beteiligten sowohl für die Kinder als auch für die Eltern beschrieben. Ein super Einstand und damit ruhiger Beginn des Wettkampfes. Nach dem Einschwimmen ging es für alle im Wettkampftempo durchs Becken. Dabei konnten die Kinder ihr Erlerntes über die 25m Strecken Rückenbeine, Rücken, Kraulbeine und Brustbeine zeigen und viele Urkunden mit nach Hause nehmen. Herzlichen Glückwunsch für den gelungenen Auftakt.

In der Galerie befinden sich noch weitere schöne Eindrücke.
Ergebnisse

Die ersten WK im neuen Jahr: Stadtmeisterschaften und BZMS Lange Strecke

Das Wettkampfjahr begann 2019 mit den Stadtmeisterschaften in Dresden. Mit 33 Startern war der SV Weixdorf mit einer starken Mannschaft vertreten. Mit 120 perönlichen Rekorden und 29 Stadtmeistertiteln auf der 50m Bahn ist der Start gut gelungen. In der Staffel wurden wir nur knapp auf den 3. Platz verwiesen, konnten uns jedoch gegen die „großen Vereine behaupten.

Finja Seidel war bei den Bezirksmeisterschaften Lange Strecke am Start und „quälte“ sich über 1500m freistil sowie 400m Lagen.
Glückwunsch an alle zum tollen Auftrakt und den gelungenen Leistungen!

Frohes Neues!

Der SV Weixdorf wünscht allen Sportlern und deren Familien ein frohes, gesundes und erfolgreiches neues Jahr! Wir freuen uns auf ein weiteres Jahr voller Erfolge, Bestzeiten, guten Traingsergebnissen und vor allem viel Spaß!

Trainingsbeginn im neuen Jahr ist Montag, der 07.01.2019, zu den gewohnten Zeiten! 

Trainingslager Rabenberg

Sonntag, 16. Dezember 2018

Anreise

Nachdem sich alle kleinen und großen Heinzelmännchen am Gymnasium Klotzsche versammelt haben, machten wir uns auf zum Rabenberg. Die Fahrt durch den wunderschönen Winterwald endete nach zwei Stunden. Als erste Einheit stand das Ausräumen des treuen Gefährts auf dem Plan. Hierbei wurde wieder klar: Teamwork ist alles! Schnell umgezogen und voller Motivation starteten wir auf der 25m- Bahn. Da im Sportpark noch viele andere, fleißige Sportler am Werkeln sind, mussten wir alle etwas zusammenrücken. Aber das gemütliche Beisammensein ist in der Adventszeit bekanntlich das Schönste.

Gut gestärkt, mit vollen Bäuchen wurden die Zimmer bezogen. Dabei belagerten wir die drei Etagen des Hauses 2.  Nachdem selbst die Trainer den Überblick verloren hatten, wer mit wem in welchem Zimmer auf welcher Etage haust, wurden die Pforten der Regenerationslager der Kinder beschriftet.
Als endlich ein wenig Ordnung einkehrte, machten wir uns auf in den Schnee. Dabei wurden ausgiebige Schneeballschlachten mit vielen strahlenden Gesichtern ausgetragen. Der Zeitpunkt des Gehens wurde danach bestimmt, als sich der Großteil des weißen Nass´ in den Wintersachen befand.
Umgezogen und aufgewärmt schnappten wir unser Athletikzeug und stiefelten in die Sporthalle. Dort wurden die koordinativen Fähigkeiten der Sportis gefordert und sie stellten ihre Rhythmusfähigkeit unter Beweis.
Nachdem alle Speicher durch das Abendbrot wieder gefüllt waren, ging es ab in die Schwimmhalle. Zur Freude der Kinder wurde der NEUE Leistungstest gleich zu Beginn der Einheit durchgeführt. Hierbei handelt es sich dieses Jahr um 3x400m (Kraul/Lagen/Kraul). Die geschwommenen Zeiten werden am Ende unseres Trainingslagers ausgewertet.
Ausgepowert, aber zufrieden wanderten wir durch den Winter zurück in unsere Unterkunft. Wir hoffen, dass uns das Finale von „The Voice“ nicht allzu sehr vom Schlafen abhält.

Wir wünschen allen Daheimgebliebenen und Familien einen schönen dritten Advent und eine gute Nacht.

Bilder

Montag, 17. Dezember 2018

Mitten in der Nacht quälte sich Sophia a ls erste unter ihrer warmen Bettdecke hervor, bereit für die Astronomie Klausur. Der Rest der Bande versammelte sich wenig später am Frühstückstisch. Nachdem das Müsli Buffet geplündert und alle hungrigen Mäuler gesättigt waren, ging es ab in die Sporthalle zum Athletik. Die Älteren beschäftigten sich mit einem Zirkeltraining im Kraftraum, wo alle großen Muskelgruppen beansprucht wurden. Die Kleinen wirbelten beim Floorball und Zweifelderball durch die Halle. Außerdem stand ein Kraftprogramm auf dem Plan. Da es beim Großteil unserer Kinder an Beweglichkeit mangelt, mussten sie eine ausgiebige und vielseitige Dehnung in Kauf nehmen. Ohne Pause schlüpften die 29 Wasserratten in ihre Badeanzüge bzw. -hosen und begaben sich in ihr geliebtes Chlorwasser. Die 1,5h nutzen wir vor allem zur Technik- und Startverbesserung. Dabei kam natürlich auch die Grundlagenausdauer 1 nicht zu kurz 😉
In einem weltrekordverdächtigen Tempo zogen sich die Kids um und warteten artig vor dem Essenraum. Zum Mittag gab es leckere Nudeln –wie jeden Tag- und Rührei mit Spinat, welcher von weniger Kindern bevorzugt wurde. Dabei hat Popeye schon bewiesen, welche Auswirkungen die grüne Kost auf die Armmuskulatur haben kann.
Unser straffer Zeitplan erlaubte nur eine klitzekleine Mittagspause, bevor es mit Spaß im Schnee weiterging. Die Sportler durften zwischen Rodeln und Skilanglauffahren wählen. Die letzteren gingen auf große Fahrt, wobei wir zwischenzeitlich etwas verwirrt waren: unsere Telefone hatten sich bereits ins Tschechische Netz eingeloggt. Wer weiß, wo wir überall waren. Die beste Aktion folgte allerdings noch. Pauls Skibindung hatte plötzlich keine Lust mehr und gab den Geist auf. Aber was machen mit nur EINEM funktionstüchtiger Ski? Richtig. Weiterfahren. Koordinative Fähigkeiten wurden auf jeden Fall gefördert und gefordert.
Nachdem sich die Rodler mit Äpfeln, Kuchen und Plätzchen bei Weihnachtsmusik und Kerzenschein gestärkt hatten, ging es auf der Piste heiß her. Die Technik den Berg möglichst schnell und unverletzt mit Mülltüten zu überwinden, wurde stetig optimiert.
Am späten Nachmittag tummelten sich die kleinen Schneemänner mit ihren roten Apfelbäckchen in der 25m- Halle. Es wurden viele, lange Strecken, vor allem Beine mit Flossen geschwommen und zur Freude aller ein paar Staffeln am Ende. Zum Abschluss versammelten wir uns im warmen Sprudelbecken und ließen den anstrengenden Trainingstag ausklingen.
Wer immer noch nicht genug hatte, konnte sich nach dem Abendbrot ein spannendes Tischtennismatch liefern.

Morgen steht wieder ein volles Programm an. Wir schicken euch winterliche Grüße in die Heimat.

Bilder

Dienstag, 18. Dezember 2018

Heute starteten wir alle gemeinsam in den Tag, der bereits 7:30 Uhr am Frühstückstisch begann. Nach unserer wichtigsten Mahlzeit am Tag ging es ab in die Sporthalle. Hier tobten wir uns beim Brennball aus und die, die wollten, durften sich beim Volleyball ausprobieren. Dabei stellten wir fest, dass Schwimmen die optimale Sportart für unsere Kinder ist. Die Kinder der Jahrgänge 2005 und älter ruderten und radelten fleißig im Ergometerraum. Nachdem wir die Elbe bis Hamburg und zurück gerudert sind, machten sich die Großen und Kleinen auf in die Schwimmhalle. Diesmal planschten wir wieder auf der 50m-Bahn. Nach den üblichen 400m Einschwimmen ging es hart zur Sache. 3x 800m Lagen standen auf dem Plan. Jeder einzelne kämpfte sich da durch und kann stolz auf sich sein. Das Mittag verdienten sich die kleinen Seepferdchen nach insgesamt 3,4km.
Die freudestrahlenden Gesichter waren nach der Verkündigung der 1,5 stündigen Mittagspause nicht zu übersehen. Nach dem kurzen Ausruhen spazierten wir zu unserem kleinen, aber durchaus steilen Rodelhang. Die Rutschtechniken wurden weiter verbessert und die Schneeverrückten wagten abenteuerliche Doppeldecker. Selbst die Trainer konnten dem winterlichen Wald nicht widerstehen und rasten die Piste hinab.
Währenddessen begaben sich Lina, Adrian und Jonas auf eine anstrengende Skifahrt. Als sie in der Dämmerung immer noch nicht zurück waren, machten sich selbst die entspanntesten Trainer langsam Sorgen. Aber unsere Sportler sind der falschen Empfehlung gefolgt und kamen am Ortseingangsschild Breitenbrunn heraus. Mit kräftigen Schüben sprinteten sie den Rabenberg hinauf und kamen wohlbehalten in unserer Unterkunft an.
Bei Weihnachtsmusik, Kerzenschein und ganz viel kleingeschnittenen Obst, Kuchen und Plätzchen stärkten wir uns für die nächste Einheit.
Nach der täglichen frischen Luft stiefelten wir zur zweiten Schwimmeinheit auf die Kurzbahn. Die erste Hälfte wirbelten alle das Wasser beim Beineschwimmen mit Flossen um. In der restlichen Zeit bewiesen die Kinder ihre Kraftfähigkeiten beim Schwimmen gegen den Widerstand des Gummiseils und begaben sich in den Zweikampf gegen die Waale. Der freudbetonte Abschluss kam allen müden Gemütern entgegen.

Mit erschöpften Gliedern hüpfen wir gleich ins Bett, um genügend Energie für morgen zu sammeln.

Wir wünschen allen eine Gute Nacht und einen erfolgreichen Start in den Mittwoch.

Bilder

Mittwoch, 19. Dezember 2018

Heute war ausschlafen angesagt – bis 7:30 Uhr. Dennoch waren einige nicht vom Lernen abzuhalten und wollten bereits um diese Uhrzeit ihre Arbeiten schreiben.

Wie jeden Tag ging es nach unserem gemütlichen Frühstück in die Turnhalle. Diesmal trugen wir eine Ballsportolympiade aus. Die Kinder wurden in drei Riegen mit jeweils fünf Gruppen aus drei Sportlern eingeteilt. Es gab eine Riege aus „großen“ Kindern, eine „mittlere“ und eine „kleine“. Innerhalb dieser spielten alle fünf Mannschaften gegeneinander. Was darf dabei auf keinen Fall fehlen? Natürlich ein verantwortungsbewusster und motivierender Teamleiter.
Drei Stationen waren aufgebaut. Es wurde sich beim Floorball, Tischtennis und Fußball duelliert. Während der 5×5 Spielminuten bewiesen die Kids ihre Koordination, Reaktionszeit, Differenzierungsfähigkeit, aber auch Ausdauer und Teamfähigkeit.

Am Abend erfolgte die Ehrung der besten Sportler.
Wir konnten erneut feststellen, dass Ballsport einige Schwimmer vor eine große Herausforderung stellt. Nichtsdestotrotz hat jeder die Olympiade beendet.
Nach der Trockeneinheit ging es zurück in unsere gewohnte Umgebung. Diesmal stand der zweite Leistungstest an. Die Mundwinkel wurden noch weiter heruntergezogen, als sie von der frohen Botschaft erfuhren: 5x400m (Lagen, Kraul, Lagen, Lagen, frei wählbar), für die kleinen Minimoys 5x200m. Dennoch schlug sich jeder von unseren 28 Schwimmern wacker. Nach dieser Serie hatten sie sich das Mittagessen verdient. Es wurden Salat, Pommes, Nudeln, Champions, Schweinemedaillons und ganz viele Eierkuchen aufgetischt – also für jeden etwas dabei.
Darauf folgte eine kleine Mittagspause. Einige machten sich auf eine moderne Schatzsuche, „geocaching“ genannt. Der Rest der Bande rodelte die wilde Piste hinab. Heute war die Rutschbahn optimal und es wurden neue Geschwindigkeitsrekorde aufgestellt.
Die frische Waldluft machte alle kleinen und großen Schneemänner unglaublich hungrig. Das Vesper aus Äpfeln, Mandarinen, Kuchen und Plätzchen wurde von allen freudestrahlend verspeist.
Zufrieden wanderten wir in unsere Schwimmhalle zur vorletzten Einheit. Die erste Hälfte waren die Schwimmer mit 50x50m (Schmett, Rücken, Brust, Kraul, Minilagen) beschäftigt, danach hatten sie sich den Spaß mit den Poolnudeln und Socken verdient.

Nachdem sich alle im warmen Becken aufgewärmt hatten, ging es zum letzten Abendbrot. Vorsichtig rutschten wir zurück in unsere Unterkunft und hoffen, dass wir die eisigen Treppen morgen ohne Unfälle herunterkommen.

Bilder

Donnerstag, 20. Dezember 2018

Obwohl wir die Schwimmhalle heute erst 9 :30 Uhr hatten, war an Ausschlafen nicht zu denken. Pünktlich um 7 Uhr marschierten die Trainer in die Zimmer, um alle Schlafmützen zu wecken. Nachdem auch die letzten ihr warmes Bett verlassen und die Augen geöffnet hatten, ging es ans Packen. Alle Schwimmsachen, Winterklamotten und das ganze Sportzeug musste verstaut werden. Dabei stellte sich oft die Frage, wie Mama das alles in die Tasche bekommen hatte am Sonntag. Aber nicht mal das konnte uns aufhalten. Eine Stunde später standen alle Koffer in unserem Foyer. Das Schwimmzeug geschnappt, stiefelten wir zur letzten Mahlzeit im Sportpark Rabenberg- unser wohlverdientes Frühstück.

Mit einem gefüllten Bauch durften wir nun endlich in die Schwimmhalle. Heute mussten wir uns mit dem Gymnasium die 25m- Bahn teilen. Doch auch das bekamen wir organisiert. Platzsparend schwammen die Kinder viele koordinative Übungen, Sprints und übten das Streckentauchen. Dabei schafften Antonia und Max sogar die 50m! Doch was wären wir für Trainer, wenn wir die Sportler nach der kurzen „Spaßeinheit“ entlassen würden… zum Abschluss durften alle noch einmal 100m Delfin schwimmen. Schließlich müssen alle fit sein für die 200m zum Windi im Sommer. 😉
Geduscht und fertig liefen wir zurück zum Haus und bestückten unseren Bus und machten uns auf den Heimweg.

Wir bedanken uns bei allen Eltern, Kindern und Trainer für das gelungene Trainingslager auf dem Rabenberg 2018.

Wir wünschen euch wunderschöne Weihnachten, besinnliche Stunden mit der Familie und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Für ein erfolgreiches Trainingsjahr 2019 treffen wir uns am 07.01.2019 in der Schwimmhalle.

Bilder

Weihnachtswettkampf und Abschluss des Jahres

…unser alljährlicher Weihnachtswettkampf ist nunmehr Geschichte.

Ein paar Eindrücke gibt es unter Bilder

Am Montag, den 17.12.18 war Spaß und Spiel angesagt… Bilder und Ergebnisse

 

Wir wünschen allen Schwimmern/innen, Vereinsmitglieder, Trainern und Familienangehörigen sowie allen Sponsoren schöne Weihnachten und einen Guten Rutsch ins neue Jahr!

Deutsche Kurzbahnmeisterschaften der Masters vom 30.11. bis 02.12.18 in Hannover

Traditionell fanden am 1. Adventswochenende die 9. DKMM statt. Unter den 1022 Startern aus 264 Vereinen vertraten Dorothea Jäger und Rene Zippel unseren Verein erfolgreich. Dorothea konnte mit 2 x Bronze über 200m Lagen und 50m Schmetterling sowie Silber im kleinen Mehrkampf 3 mal auf’s Treppchen steigen. Rene konnte sich über seine persönlichen Bestzeiten über 50m Schmetterling und 100m Freistil (1:06,54!!) besonders freuen.

In diesem Jahr war der Wettkampf super organisiert und die schlechten Erinnerungen von 2016 sind vergessen. Es ging zügig voran mit 3930 Starts an 3 Tagen und zeitnahen Siegerehrungen, da blieb genug Zeit für den abendlichen Besuch des Weihnachtsmarktes. Beide hatten ja genug Grund anzustoßen!!!

Weihnachtswettkampf am 15.12.18

Am kommenden Samstag findet unser traditioneller Weihnachtswettkampf statt. Damit wir pünktlich 10 Uhr mit dem Wettkampf beginnen können, bitten wir alle Sportler,
9:50 Uhr umgezogen in der Schwimmhalle zu sein. Ein T-Shirt sowie Bademantel und ein Handtuch sind empfehlenswert für die kleinen Pausen zwischen den Schwimmstrecken. Wer als Erwachsener in der Schwimmhalle verweilt – auch etwas luftiger anziehen, es wird sehr warm!

Wie im vergangen Jahr wird es wieder ein kleines kulinarisches Angebot (Getränke und kleine Snacks) gegen eine kleine Spende geben. Schaut auch bei unserem „Trödelmarkt“, Second Hand Verkauf von Schwimm- und Vereinskleidung, vorbei. Voraussichtlich werden auch die bestellten Vereinssachen an diesem Tag ausgegeben.

Bis dahin wünschen wir eine schöne Adventszeit.

Schwimmfest unterm Tannenbaum

Am vergangenen Wochenende zeigten sich unsere jungen Sportler Finja Seidel, Mia Albrecht, Gabriel Koenig, Georg Ramsdorf, Johann Gabler, Armin Kummer und Paul Liepke beim Schwimmfest unterm Tannenbaum in Riesa von ihrer besten Seite. Beim abschließenden Wettkampf vor den Weihnachtsferien erschwommen sie insgesamt 26 persönliche Rekorde und erreichten damit auch jeweils sehr gute Platzierungen in der Mehrkampfwertung.

Herzlichen Glückwunsch an die Sportler!

Änderung der Trainingszeit am kommenden Samstag

Am kommenden Samstag, dem 24.11., findet vormittags kein Training statt. Die Schwimmküken trainieren jedoch an diesem Tag in der Zeit von 15:30 Uhr bis 16:30 Uhr.

Ein schöner Nachmittag beim Keramik bemalen

Am vergangenen Samstag mussten sich die Kinder der Trainingsgruppe „weitergeführte Anfänger“ und die Kinder der TG von Gesa, Kerstin, Michi und Katja nach dem Training beeilen. Gegen 14 Uhr war Treff an der Oberschule Weixdorf. Im Kunstzimmer versammelten sich alle Kinder und Trainer, um einen gemeinsamen Nachmittag beim Keramik bemalen zu verbringen. Bei Kuchen, den ersten Plätzchen und Kinderpunsch ließen wir es uns gut gehen. Die Kinder bemalten die Keramiken eifrig nach ihren Vorstellungen. Schüsseln, Eulen, Schafe und Weihnachtsteller wurden gestaltet. Die Kunstwerke werden nun gebrannt. Sobald diese fertig sind, erhalten alle Beteiligten eine Mail von Gesa, wie und wann die Abholung der erfolgt.

Vielen Dank an die Trainer vor Ort und vor allem an Gesa! Sie hat sich um das Bemalen und den Transport der Keramiken gekümmert.

3. Glaubitz-Autodienst-Pokal in Zittau

Am vergangenen Samstag mussten die Schwimmerinnen und Schwimmer des SV Weixdorf zeitig aus den Federn,
um gemeinsam mit dem Bus zum 3. Autohaus- Glaubitz-Pokal nach Zittau zu fahren. Nicht wirklich ausgeschlafen trafen wir uns vor der Sparkasse in Weixdorf. Wir verabschiedeten uns noch von unseren Eltern, stiegen in den Bus ein und machten uns direkt auf den Weg. Währenddessen manche auf der Busfahrt den schönen Sonnenaufgang beobachteten, machten einige noch ein kleines Nickerchen. Angekommen in Zittau, schwammen wir uns ein und warteten auf den Wettkampfbeginn. Nach einigen Stunden und guten Schwimmleistungen aßen wir die leckeren mitgebrachten Kuchen. Nach der Pause ging es direkt weiter. Unsere Schwimmer gewannen viele Prämienläufe und räumten sehr viele Plätze auf dem Siegerpodest ab. Wir gewannen den Kinderpokal und wurden in der Gesamtwertung 2. Platz.
Hervorzuheben sind Mia Albrecht und  Paul Liepke. Beide waren die Jüngsten unserer Mannschaft und erhielten einen Pokal für die punktbeste Leistung!
Später liefen wir mit strahlenden Gesichtern zum Bus und fuhren zurück. Die Rückfahrt dauerte etwas länger, da sich der Busfahrer wegen des Navis verfuhr. In Weixdorf angekommen, gab es für alle noch ein Stück Kuchen und wir verabschiedeten uns von Trainern und Freunden. So endete ein anstrengender, aber erfolgreicher Tag.

Weixdorfer Schwimmer erfolgreich bei den BZMS in Görlitz

Am Samstag fuhren 9 Sportlerinnen und Sportler des SV Weixdorf zusammen mit Steffen nach Görlitz zu den Bezirkssprintmeisterschaften.
Auf dem Plan standen alle 200m-Strecken sowie 400m Lagen, somit ein harter Tag. 😉
Alle Sportler gingen gut vorbereitet an den Start und absolvierten ihre Strecken mit Bravur. Gute Zeiten und insgesamt 8 erste Plätze, 9 zweite Plätze, 5 dritte Plätze und zahlreiche weitere Platzierungen erreichten die Sportler.

Herzlichen Glückwunsch!

Dorothea und René bei den Arnstadt Masters

Am vergangenen Wochenende waren Dorothea und René bei den Arnstadt Masters. Sie erschwammen sich insgesamt 5x Platz 1, 2x Platz 2 und 1x Platz 3. Herzlichen Glückwunsch!

Training in den Herbstferien

https://www.tip-berlin.de/wp-content/uploads/Herbst2014.jpg

 

In den Herbstferien entfällt das Training für alle Trainingsgruppen (auch für die Schwimmküken) vom 06.10. bis einschließlich 13.10.
Am 03.10. (Mittwoch) findet aufgrund des Feiertages ebenfalls kein Training statt.

Bundesfinale JtfO – Teil 2

Elisa Keller erreichte am Tag 2 mit der Triathlon-Staffel des Lößnitzgymnasiums Radebeul bundesweit den 5. Platz.
Antonia Karow nahm ebenfalls am Bundesfinale teil. Mit der Sportart Schwimmen vertrat sie das Sportgymnasium Dresden.

Herzlichen Glückwunsch! 🙂

Bundesfinale JtfO im Sportpark Berlin – Elisa mit dem Lößnitzgymnasium wieder am Start

Elisa ist auch in diesem Jahr mit dem Lößnitzgymnasium beim Bundesfinale Jugend trainiert für Olympia im Triathlon unterwegs. Im Berliner Sportpark wird das Finale an zwei Tagen ausgetragen. Es finden Einzelwettbewerbe, Mannschaftswertung sowie Staffelwettbewerbe statt. Bereits im Juni konnte sich das Lößnitzgymnasium Radebeul in Sachsen durchsetzen und fuhr am Wochenende als Landessieger nach Berlin. Am heutigen Tag wurde Elisa 28. von 64 Starterinnen, die Mannschaft errang Platz 5 von 16. Eine sehr starke Leistung bei diesem Starterfeld. Da macht sich die lange Vorbereitung mit sehr anstrengenden Schwimm-, Rad- und Lauftrainings bezahlt. Morgen geht es in die Staffelwettbewerbe.

Viel Erfolg!

Achtung Änderung Wettkampfbeginn in Görlitz!

Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl beim Sprintmeeting in Görlitz wurde der Wettkampfbeginn auf 10:45 vorverlegt!

Wir wünschen allen Sportlern viel Erfolg!

3. Elbepokal in Dresden

An letzten Sonntag fand für einige Kinder der erste Wettkampf der neuen Saison statt. 21 Sportlerinnen und Sportler des SV Weixdorf gingen beim 3. Elbepokal in Dresden an den Start. Bei dem Wettkampf musste jeder Sportler einen Mehrkampf, bestehend aus den Strecken 50m Beine sowie 50m und 100m der Gesamtlage, schwimmen. Die Kinder zeigten ihr Können und erzielten super Ergebnisse. 🙂
Elisa Keller absolvierte den Brustmehrkampf und siegte in ihrer Alterklasse (Jg. 2005). Als Belohnung erhielt sie einen Pokal in Form eines Badeschuhs. Hervorzuheben ist außerdem Paul Liepke (Jg. 2010). Er gewann den Mehrkampf über die Rückenstrecken und sicherte sich ebenfalls einen goldenen Badeschuh. Finja Seidel erschwamm sich einen 2. Platz in Freistil. Im Jahrgang 2007 siegte Gabriel König im Dreikampf der Bruststrecken. Außerdem erreichte Victoria Maria Martinka  (Jg. 2009) den zweiten Platz im Rücken-Dreikampf. Clemens Keller erkämpfte sich im Brust-Mehrkampf, Jg. 2008, einen 2. Platz und im Freistil-Mehrkampf einen 3. Platz. Gabriel König gewann im Jahrgang 2007 den Brust-Mehrkampf. Auch er erhielt einen Pokal. Finja Seidel, seit diesem Schuljahr auf der Sportschule in Dresden, erschwamm sich einen 4. Platz im Brustmehrkampf und einen 2. Platz in Freistil.

Herzlichen Glückwunsch an alle Sportler zu den Platzierungen. Bei diesen guten Ergebnissen wurde die Motivation für die bevorstehenden Trainingseinheiten und kommenden Wettkämpfe gestärkt – ein gelungener Start ins neue Wettkampfjahr!

                         

Finale Kinderpokal

Am 06.09.2018 fand in Chemnitz das Finale des Kinderpokals Sachsen statt. Zu diesem Finale qualifizierten sich die 20 besten Schwimmer jedes Jahrganges in ausgewählten Wettkämpfen des Wettkampfjahre 17/18. Unser Verein war mit vier Qualifikanten der Jahrgänge 2007 und 2008 vertreten. Gewertet wurde ein Mehrkampf aus vier Disziplinen. Für den Jahrgang 2007 waren das 100m De, 100m Rü, 100m Br und 200m Lagen. Der Jahrgang 2008 schwamm statt 100m jeweils 50m Strecken.

Trotz des frühen Termins im Wettkampfjahr wurden von unseren Schwimmern einige persönliche Bestzeiten erreicht. Besonders spannend ging es im Jahrgang 2007 zu. Da hatten vor der abschließenden 200m Lagen Strecke noch vier Schwimmer die Chance auf den Gesamtsieg. Am Ende erkämpften Gabriel König und Georg Ramsdorf die sehr guten Plätze 1 und 3 und im Jahrgang 2008 erreicht Levin Werner einen sehr guten 2. Platz gegen die besten Schwimmer aus ganz Sachsen.

O-SEE Challenge in Zittau

 

 

 

 

 

 

 

Seit 2004 positioniert sich die Veranstaltung – im Rahmen der weltweiten XTERRA-Serie – als der bekannteste und anspruchsvollste Cross-Triathlon Deutschlands, mit inzwischen ca.1.500 Startern aus der ganzen Welt. Die O-SEE Challenge ist Sachsens internationalste Triathlonveranstaltung.
Am Sonntag, 19.08.2018 war es soweit… Arthur und Oskar traten zu Ihrem ersten Cross-Triathlon bei der O-SEE Challenge in Zittau am Olbersdorfer See an. Bis 9:30 Uhr war einchecken angesagt. Die Fahrräder wurden geprüft, die Startnummern auf die Oberarme geschrieben und anschließend wurden Fahrräder und Laufsachen in der Wechselzone zurechtgelegt.

Nun hieß es noch eine Weile Geduld haben, denn der Start hatte sich auf Grund der Vielzahl der Teilnehmer verzögert. 10:40 Uhr war es dann soweit und Oskar ging an den Start der Strecke X-Kids, kurz. Vor ihm lag eine  100 m Schwimmstrecke, ein 2,5 km Mountainbikekurs und 400 m Lauftrail. Gegen 11 Uhr startete dann auch Arthur. Er startete bei X-Kids, lang. Vor ihm lagen 400 m Schwimmen, 10 km Mountainbikekurs und 2,5 km Lauftrail.

Im Wasser waren unsere Jungs sehr gut unterwegs und kamen schnell wieder ans Ufer. Nun ging es im Laufschritt in die Wechselzone. Auch wenn sie in dieser etwas mehr Zeit benötigten kamen Sie gut mit dem Fahrrad auf die Strecke.
Die Mountainbikestrecke war sehr anspruchsvoll und für nicht geübte Jungs, wie unsere, nicht ganz einfach. Trotz eines Sturzes von Oskar gleich am Anfang und keinen weiteren Vorbereitungen auf dem Mountainbike legten sie die Strecke souverän zurück.
Als letztes Stand nun der Lauftrail an. Dies war wieder eine Disziplin, welche unseren Jungs lag und so überholten Sie dann noch so manchen Läufer.

Am Ende kamen Sie mit tollen Zeiten ins Ziel und belegen die Plätze 11 und 13 in Ihrer Altersklasse.

RangStnrNameGeb.NationSchw.Wechsel 1RadWechsel 2LaufTotal
11.853Socha Arthur2006AK 12-13GER6:04 (4)1:47 (23)31:25 (19)1:11 (8)10:47 (3)51:14.64
13.1011Socha Oskar2009AK 8-9GER1:42 (5)1:58 (26)7:28 (19)1:21 (10)2:05 (7)14:34.75

Es war ein tolles Event mit super Organisation, tollem Wetter (fast schon zu heiß) und die Jungs hatten viel Spaß dabei. Sie wollen beide auch im nächsten Jahr wieder an den Start ;o)

Trainingsausfall in der Saison 2018/2019

Im Schwimmjahr 2018/2019 findet an folgenden Tagen kein Training statt:

Oktober: 03. / 06. / 08. / 10. / 11. / 13. / 31.
November: 21.
Dezember: 19. / 20.
Januar: 05.
Februar: 16. / 18. / 20. / 21. / 23.
April: 20. / 22.
Mai: 01. / 30.
Juni: 01. / 08. / 10.
Juli – letztes Training am 04.

Außerdem entfällt an folgenden Samstagen das Athletiktraining aufgrund von Wettkämpfen in der Turnhalle: 01.09.2018, 15.09.2018 und 26.01.2019.

Am 29./30.06.2019 wird Dresden wieder die Landesjugendspiele ausrichten. Evtl. kann es auch an diesem Wochenende zu Einschränkungen kommen.

Familienfest der TG Ivonne/Mandy

Am gestrigen Sonntag traf sich die Trainingsgruppe Ivonne/ Mandy bei Familie Zarbock zu einem gemütlichen Familienfest mit
Kindern, Eltern und Geschwistern. Während sich die Eltern über ihre Kinder und andere Themen, wie Arbeit, die Hitzewelle 🙂 und weitere Vorhaben unterhielten, betätigten sich die Kinder sportlich. Bei Zombie-Ball und auf dem Trampolin wurde den Kindern ordentlich warm. Eine Abkühlung von der großen Hitze holten sich die Kinder unterm Rasensprenger. Kurze Zeit darauf wurde das Buffet von den Ersten gestürmt. Viele leckere Salate, Kuchen und Desserts wurden uns geboten. Die Grillmeister servierten uns allen Steaks und Bratwürste vom Grill. Vielen Dank dafür! Als die ersten bereits fertig waren mit dem Essen, kamen die Kinder, um sich von der Hitze zu erholen und endlich zu essen. Nach dem Essen gingen die Kinder in den kühlen Fitnessraum, um sich vor der Mittagssonne zu schützen und einige Sportgeräte oder auch Spiele auszuprobieren. Später trugen wir noch einige Runden Wikingerschach aus, bei denen die Eltern gewannen. So verging der Nachmittag sehr schnell und die Ersten verabschiedeten sich schon, da sie bereits nach Hause mussten.

Vielen Dank an die Gastgeber und die vielen Helfer beim Auf- und Abbau!

                              

Start der Schwimmküken

Der Start für die Schwimmküken ist am Samstag, den 25.08.2018. Genauere Informationen dazu werden ab dem 06.08. per Mail verschickt.

neue Trainingsgruppen 2018/2019…

Für das kommende Schwimmjahr sind nun die neuen Trainingsgruppen (vorbehaltlich der Genehmigung unserer beantragten Trainingszeiten) online.
Wir gehen davon aus, dass die Zeiten wie im Vorjahr bestehen bleiben.

Die Gruppen werden gesondert über das Training und evtl. anstehende Wettkämpfe informiert.

Start ist direkt nach den Ferien am 13.08.2018 (auch für die bisherigen Anfänger!)

Saisonabschluss am Windberg

 

 

 

 

 

Am Wochenende des 29.6. bis 1.7.2018 fand der alljährliche Saisonabschluss auf dem „Windi“ statt.  Freitag ab 16:00 Uhr wurden die Tore geöffnet und alle fleißigen Eltern, Trainer und Sportler begannen ihre Zelte aufzuschlagen.

Noch vor dem gemeinsamen Abendessen hieß es für die jüngeren Sportler kreativ werden. Die Apfelschorlestaffeln am Abend standen an und es mussten Staffelnamen rund um das Thema Apfelschorle gefunden werden. Alle nicht schwimmenden Sportler, die anwesenden Eltern und Trainer feuerten die Staffeln ordentlich an. Der SV Weixdorf wurde durch 6 Staffeln vertreten. Lieblinge des Sprechers waren eindeutig unsere „Apfelbäckchen“.

Nach dem ersten Highlight ging es Zähne putzen und ab in die Zelte, um am nächsten Tag fit zu sein für die ersten Wettkampfstrecken.

Der Samstag begann früher als gedacht, da der Wettkampf aufgrund der großen Zahl an aktiven Sportlern um eine halbe Stunde nach vorn verlegt wurde. Jedoch war das frühe Aufstehen durch den liebevollen und durchaus lauten Ausruf einer kleineren Sportlerin „Wir haben ein Ameisenproblem“ J um 5:30 leichter als gedacht – die meisten waren dadurch bereits wach und lunschten aus ihren Zelten. Somit hatten wir viel Zeit unsere Sachen vollständig für den Wettkampf zu packen – den Berg zum Wettkampfbecken wollte keiner mehrmals laufen. Danach ging es zum Frühstück und anschließend zum Einschwimmen.

Nachdem alle Sportler mindestens einmal das kühle Nass getestet hatten, folgte am Ende des 1. Abschnitts die 8*50 m Freistil Staffel. Der SV Weixdorf ging als Titelverteidiger ins Rennen und konnte den 1. Platz auch in diesem Jahr behaupten. Die Sportler Linda Conrad, Ella Lämpel, Levin Werner, Gabriel Koenig, Antonia Karow, Georg Ramsdorf, Jonas Hauptmann und Joelle Marie Meyer setzten die bisherige Bestzeit von 4:13,10 auf eine Zeit von 4:08,26. Neuer Vereinsrekord!

Für die jüngsten Sportler der Jahrgänge 2011/2012 war es das erste Schwimmfest am Windberg. Mit ein wenig Spiel und Spaß im Planschbecken, durchweg guten Zeiten beim Wettkampf und für die Kleinen besonders wichtig, guten Platzierungen, genossen die Kinder bei Sonnenschein den Tag in vollen Zügen. Alles in allem für alle ein guter Tag. Am Ende der ersten beiden Wettkampfabschnitte, standen viele neue persönliche Rekorde, persönliche Jahresbestleistungen und auch Vereinsjahresbestleistungen hinter den Ergebnissen. Viele 1., 2. und 3. Plätze und das Beste: glückliche Gesichter der Sportler, der Eltern und auch der Trainer ließen den Wettkampftag zu Ende gehen, zumindest für die meisten.

Denn am Abend stand natürlich noch die traditionelle Bierstaffel an, woran 2 Weixdorfer Staffeln teilnahmen. Die Staffel der „Bierköniginnen“ mit Mandy Schneider, Tobias Niestroy, Pia Velek und Juliane Kosch und die Staffel „Dynamo Tresen“ mit Lisa Schirdewan, Penelope Menzel, Sophia Niestroy und Matthias Purtzel. Die zuletzt genannte Staffel beendete den Staffelwettbewerb als 2. jüngste Staffel mit insgesamt 699 Jahren auf Platz 21. Die „Bierköniginnen“ erschwammen und ertranken sich Platz 15.

Sonntag: Letzter Tag auf dem „Windi“ für das Jahr 2018. Für viele nochmal die Chance sich für die Finals am Nachmittag zu qualifizieren, neue gute Zeiten zu schwimmen und für eine letzte Staffel alles zu geben. Nachdem alle Einzelwettkämpfe beendet waren, stand die 8*50 m Lagen Staffel am Abschnittsende auf dem Plan. Auch in diese ging die Mannschaft des SV Weixdorf als Titelverteidiger. Alle Nichtschwimmenden warteten mit Essen gehen oder waren bereits zurück, um unser Team anzufeuern. Auch diese Staffel gewannen wir souverän. Antonia Karow, Elisa Keller, Linda Conrad, Levin Werner, Georg Ramsdorf, Jonas Hauptmann, Joelle Marie Meyer und Gabriel Koening verbesserten ihre 4:43,25 vom Vorjahr auf 4:31,76. Ebenfalls neuer Vereinsrekord!

Mit dem Ende dieser Staffel war der Wettkampf für die viele beendet. Es folgten noch die 200 m Lagen Finals, in denen der SV Weixdorf mit 9 Sportlern vertreten war.

Levin Werner: 3:06,35 (1. Platz)

Johann Gabler: 3:14,45 (2. Platz)

Georg Ramsdorf: 3:03,88 (3. Platz)

Gabriel Koenig: 2:59,38 (2. Platz)

Jonas Hauptmann: 2:30,99 (3. Platz)

Finja Seidel: 3:21,44 (2. Platz)

Antonia Karow: 2:33,84 (3. Platz)

Linda Conrad: 2:31,02 (2. Platz)

Joelle Marie Meyer: 2:29,56 (4. Platz)

Während des letzten Abschnitts wurden alle Zelte durch fleißige Trainer und Eltern abgebaut, Danke dafür! Natürlich gilt ein ganz großer Dank allen Zelt Auf/Abbauern und Allen die uns während der 3 Tage mit reichlich Kuchen und Melone versorgt haben. Danke! Der größte Dank von uns Trainern und Sportlern geht an unsere Carolin, die wie eine Mama dafür sorgt, dass alles richtig abgewaschen wird, der Tisch abgewischt und sauber gehalten wird, dass wir nichts vergessen und auch den Kuchen abdecken, wenn wir welchen gegessen haben …

CAROLIN, VIELEN DANK!!!

Zusammenfassend lässt sich festhalten, die gemeinsamen Tage am Windberg waren wie immer ein tolles Miteinander von Klein und Groß und ein Erlebnis für alle, wir Trainer sind auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr gespannt. Die Planungen für das kommende Trainings- und Wettkampfjahr sind schon wieder in vollem Gange.

Der SV Weixdorf, insbesondere die Trainer wünschen allen eine schöne, erholsame Sommerpause; Finja Seidel wünschen wir alles Gute für ihren Weg auf der Sportschule!
Die Informationen für die neue Saison findet ihr wie immer Ende der Ferien auf unserer Homepage.

Bis dahin einen schönen Sommer.

Bilder  (mehr Bilder – Mandy fragen)

Schwimmfest am Windberg – Infos…

Treff und Aufbau der Zelte: Freitag 16 Uhr im Freizeitbad „Windi“ – Rotkopf-Görg-Str., 01705 Freital
anschließend baden, gemeinsames Abend essen, Apfelschorlestaffel …

über kleine Snacks für Zwischendurch…Kuchen, Melone etc. würden wir uns freuen

Packliste

WK-Infos:

Samstag – Einschwimmen: 7:30 Uhr; Beginn: 8:30 Uhr; Ende gegen 19 Uhr

Für Teilnehmer des kindgerechten WK am Samstag – bitte ausreichend Getränke und Essen einpacken – es wird keine Verpflegung gestellt. (Grillgut und Snacks können im Bad erworben werden)
Treff: 13:10 Uhr im Bad „Windi“
Ende gegen 18 Uhr – Siegerehrung findet anschließend statt.

Sonntag – Einschwimmen 8:00Uhr; Beginn: 9:00 Uhr; Ende gegen 13:30 Uhr anschließend finden die Mehrkampffinals statt – Ende der Veranstaltung schätzungsweise 15:30 Uhr
Die Zelte bitte bis zum Mittag abbauen (durch die Eltern)

live timing

Elisa Keller qualifiziert sich mit dem Lösnitzgymnasium für das Bundesfinale JtfO im triathlon

Auch in diesem Jahr kämpften 5 Mannschaften im Landesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ Triathlon um einen Platz im Bundesfinale, das im September stattfindet.

Elisa Keller war mit dem Lößnitzgymnasium Radebeul am Start und setzte sich mit ihrer Mannschaft gegen Altenberg, Zwickau, Chemnitz und das Sportgymnasium Leipzig durch. Ergebnisse MannschaftErgebnisse Staffel

Glückwunsch und viel Erfolg im Finale!

Dorothea und Merci in Athen

In der letzten Woche waren unsere Masters Schwimmerinnen Dorothea Jäger und Mercedes Morales in Athen zu den ersten Eurasien Aquatic Amsports Championchips.
Erste Eindrücke:
„Mit einer gewissen Vorfreude und Anspannung fuhren wir in Richtung Olympiastadion. Und es fanden sich kleine Hinweisschilder, wo es zur Akkreditierung ging. Die schlimmste Befürchtung, das der Wettkampf ausfällt, war vergessen. Kurz gesagt von 3 geplanten Tagen, wurde alles zusammen gestrichen und wir schwimmen Do und Fr. Sa bleibt das Freiwasser, aber ohne uns. Die Teilnehmer Anzahl ist überschaubar. Im Vergleich zu London das andere extrem. Sie haben sicherlich mit viel mehr gerechnet. Vorwiegend sind es Russen, Litauen. Etwas enttäuscht sind wir doch schon, aber wir sind doch froh, daß der WK stattfindet und wir unser Geld nicht umsonst bezahlt haben. Lassen wir uns morgen überraschen…

Beschreibe den Tag mit 2 Wörtern vor dem Wettkampf – planlos und unorganisiert – nach dem Wettkampf – Respekt und erfolgreich.
Doro bei zwei Starts 3und ich eine . Da Doro die 1500m geschwommen ist, gab es auch für die Zeit bei 800m auch gleich eine Medaille.

Ein ereignisreicher und erfolgreicher und zum Schluß etwas chaotischer Wettkampf Tag ist zu Ende.
Fazit : Was in Dresden 40 Jahre braucht, um eine Schwimmhalle verkommen zu lassen, schaffen die Griechen hier in 14 Jahren. Es ist traurig . Die Schwimmhalle ist fast das Ebenbild der Freiberger Straße. Die Fließen haben die gleiche Farbe…
Draußen an den anderen Becken sieht es leider auch nicht besser aus. Alles verrostet..
Wir können es nicht ändern und haben doch das beste daraus gemacht.
Als Abschluss sind wir nochmal nach Athen City gefahren, diesmal haben wir den Zug genommen, um uns den Streß auf der Straße zu ersparen.
Jetzt haben wir noch 2 Tage, welche wir sicherlich am Meer verbringen werden. LG von uns.

Einen lieben Gruß von unserem letzten Ausflug zum Poseidon Tempel.
Die Umgebung und die Aussicht entschädigen uns für Piräus. Bei frisch gepresstem Orangensaft und Eis Cappuccino lassen wir die Woche hier ausklingen.
Neben insgesamt 10und einer und viel Kultur  wir morgen wieder nach Hause.

Viele WK in den vergangenen Wochen …

Das Wettkampfjahr 2017/2018 geht für die Schwimmer/-innen des SV Weixdorf e.V. langsam zu Ende.

Am 28.04.2018 fand in Freital (25m Bahn) ein örtlicher Prüfungswettkampf für 28 weibliche und männliche Schwimmer der Jahrgänge 2012 bis 2007 statt. Der Wettkampf war als Test angesetzt und dabei wurden 81 persönliche Bestleistungen erzielt. Vor allem für die jüngsten Sportler war es der erste Wettkampf und auch sie konnten sich über eine Vielzahl von Urkunden und Medaillen freuen.

Bei den 26. Süddeutschen Jahrgangsmeisterschaften (28.04./29.04.2018) in Erlangen nahmen Antonia Karow und Linda Conrad teil. Linda erreichte als beste Platzierung über 200m Schmetterling den 4. Platz mit persönlicher Bestzeit.

In Görlitz fand am 26.05.2018 der Schwimmwettkampf „Kleine Talente“ (25m Bahn) statt. Finja Seidel und Georg Ramsdorf  erschwammen sich bei 7 Einzelstarts insgesamt 3x 1. Platz und 4x 2. Platz. Hinzu kommen 5 persönliche Bestleistungen.

Einen Tag später ging es zu den Offenen Kinder- und Jugendspielen der Stadt Dresden in die neue Schwimmhalle am Freiberger Platz. 24 Schwimmer/-innen der Jg. 2010 bis 2003 nahmen mit 94 Einzelstarts den Wettkampf auf und konnten 59 persönliche Rekorde auf der 50m Bahn erzielen. Bei dem gut organisierten Wettkampf mit 11 Vereinen wurden insgesamt 16x 1. Platz, 13x 2. Platz und 10x 3. Platz sowie weitere Platzierungen bis Platz 6 erzielt.

Vom 26.05. bis 02.06.2018 fanden in Berlin die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften statt. Linda Conrad, Antonia Karow und Joélle Marie Meyer vertraten die Farben des Schwimmvereins. Bei starker Konkurrenz erzielte Linda Conrad im Jg. 2005 eine Finalplatzierung und erreichte den 6. Platz mit nochmals gesteigerter Bestleistung, gegenüber dem Vorlauf. Am Schlusstag konnte sich Joélle fürs Finale über 50m Rücken qualifizieren und belegte den 4. Platz im Jg. 2004.

Am 02.06.2018 fand in Dresden das Knirpsenschwimmfest mit 10 Teilnehmer/-innen der Jg. 2011 und jünger statt. Geschwommen wurden 25m Strecken in Gesamt- und Beinebewegung und jeder Schwimmer/-in durfte max. 4x an den Start gehen. Insgesamt 26 persönliche Bestleistungen wurden bei den 35 Einzelstarts erzielt. Besonders erfolgreich waren Selena Wetzler (je 1x 1., 2. und 4. Platz), Lene Marie Thomas (je 1x 2., 4. und 5. Platz), Patricia Fleischer (je 1x 1., 2. und 5. Platz), Tamina Schulze (2x 6. Platz)  und Stiev Wilhelm (je 2x 1. und 2. Platz), Theodor Rückert (2x 5. Platz).

Zum Erich Kästner Schwimmfest hatte der Dresdner SC am 03.06.2018 eingeladen und 20 Schwimmer/-innen nahmen teil. Vor allem der 1. Platz ist sehr begehrt, denn der Sieger bekommt ein Buch von Erich Kästner. Auch hier waren max. 4 Starts während der ganztägigen Veranstaltung möglich. Den begehrten 1. Preis erschwammen sich Elisa Keller, Finja Seidel (3x), Mia Albrecht (2x), Gabriel König (3x), Georg Ramsdorf, Johann Gabler (3x) und Paul Liepke. Weitere Platzierungen auf dem Siegerpodest und eine Vielzahl von Urkunden rundeten den gelungenen Wettkampf mit 9 Vereinen ab. Hinzukommen die 46 persönlichen Bestleitungen auf der 50m Bahn.

An diesem Juniwochenende machte sich Rene Zippel zu den 50. Deutschen Meisterschaften der Masters nach Osnabrück (01.-03.06.2018) auf. Er ging viermal an den Start und erschwamm sich neben einer persönlichen Bestleistung, die Plätze 6. (100m Freistil) und 8. (200m Freistil). Hinzu kommen noch die Plätze 12. (50m Freistil) und 14. (50m Schmetterling).

Mit insgesamt vier Wettkämpfen an drei Standorten am ersten Juniwochenende gilt auch den Trainern/-innen Dank zu sagen, die die Schwimmer/-innen bei den meist ganztägigen Veranstaltungen (Beginn um 8.30 Uhr mit dem  Einschwimmen und das Wettkampfende gegen 17.00 Uhr) betreuen.

Ergebnisse letztes Wochenende

Die Ergebnisse vom letzten Wochenende sowie die neuen Infos zu den anstehenden WK sind online!

am 12.05. und am 19.05. findet kein Training statt!

TeamEscape – Der SV Weixdorf bricht aus!

Für alle, die denken, dass Schwimmen kein Teamsport wäre… Hier beweisen wir euch das Gegenteil! Mit viel Köpfchen, Kreativität und cleveren Ideen galt es für die „Großen“ aus einem kniffeligen, abgeschlossenen Raum dem bösen Mafiaboss zu entfliehen. Zusammen kämpften sie sich durch zahlreiche Rätsel, entschlüsselten fallentscheidende Hinweise und gelangten letztendlich zurück in die Freiheit.

 

34. Int. Deutsche Meisterschaften der Masters Lange Strecken

Zum wiederholten Male fand die DMM im schönen Wetzlar statt. Ein tolles Sportbad und ein eingespieltes Organisationsteam überzeugten alle 616 Teilnehmer aus 217 Vereinen. Für den SV Weixdorf gingen Dorothea Jäger und Rene Zippel an den Start. Dorothea siegte über 400 m Lagen und konnte über 1500 m sowie 400 m Freistil jeweils Bronze erringen. Für Rene waren es die ersten Meisterschaften über die lange Distanz und somit eine ganz neue Erfahrung. Mit Platz 7 über 400 m Lagen und Platz 11 über 400m Freistil in pers. Bestzeit unter 6 Minuten konnte er sich gut präsentieren. Beide waren mit ihren Ergebnissen sehr zufrieden.

am 30.04. findet kein Training statt!

Ostern beim SV Weixdorf

Mit dem Training vergangenen Donnerstag wurden die Kinder auf die bevorstehenden Osterfeiertage eingestimmt. Mit viel Witz und kreativen Ideen haben die Trainer verschiedene Spaßstaffeln vorbereitet, passend zum Thema „Ostern“ gab es auch eine Staffel mit Ü-Eiern. Die Sportler und Sportlerinnen mussten im Team nacheinander Bahnen mit der Schwimmnudel, Löffel und Ei absolvieren, teilweise war aber auch die gesamte Mannschaft gleichzeitig gefragt, um auf die andere Seite des Beckens zu gelangen. Zum Abschluss des Trainings durfte sich jedes Kind ein gekochtes Ei ertauchen und wurde anschließend in die einwöchige Osterpause verabschiedet.

Bilder

Die Trainer des SV Weixdorf wünschen allen ein frohes Osterfest!

Geänderter Beginn beim Dresdner Frühjahrspreis!

Liebe Sportler, liebe Eltern,

bitte beachtet für den Dresdner Frühjahrspreis die geänderte Treffpunktzeit (neu: 8.15 Uhr), die geänderte Zeit des Wettkampfbeginns (neu: 9.00 Uhr), sowie die Zeitumstellung!

Mannschaftssieg – 8 kg Bonbons

Im tiefsten Winter war 6:05 Uhr Treff an der Sparkasse in Weixdorf. Nachdem alle ihre Plätze im Bus bezogen hatten, ging es auch schon los in Richtung Zittau. Angekommen, sprangen alle schnell in ihre Badeanzüge und natürlich auch in ihre Badehosen und schon ging es los zum Einschwimmen. Pünktlich um 9 Uhr begann der Wettkampf und alle Schwimmerinnen und Schwimmer gaben ihr Bestes. Aufgrund einiger Disqualifikationen müssten wir um den Sieg bangen. Viele Bestzeiten führten dennoch zu guten Platzierungen. In der Mittagspause wurde fleißig Kraft getankt, um bei den Staffeln noch mal Vollgas zu geben. Die doppelte Punktzahl war wichtig, um schlussendlich die 8 kg Bonbons vor Zittau und Görlitz mit nach Hause zu nehmen. Glücklich und zufrieden ging es zum Bus, aber nicht ohne vorher den Kuchen zu verspeisen.

Bilder

Dorothea bei den Gera-Masters

Slogang bei den Gera- Master :  Deutschland kränkelt,  mit diesen Worten wurde der WK  offiziell eröffnet.  251 Teilnehmer waren in diesem Jahr mit 1006 Starts dabei.  Dorothea vertrat unseren SV und konnte 4x Gold erschwimmen. Traditionsgerecht wurden Prämienläufe ausgelobt und zu jedem Sieg gab es ein Duschbad. Es war wieder ein schöner Wettkampf, wenn auch der eine oder andere Bekannte leider fehlte.

SchwimmGut zertifiziert den SV Weixdorf e.V.

Endlich war es soweit! Am 1. März 2018 wurde der Schwimmverein Weixdorf e. V. offiziell von der Initiative „SchwimmGut“ als Schwimmschule für überragende Qualität im Anfängerschwimmen und Schwimmen Lernen ausgezeichnet. Die Zertifizierungsurkunde und ein extra für den Verein angefertigtes Schild wurden den Sportlern und Trainern feierlich vom Geschäftsführer des Sächsischen Schwimm-Verbandes e.V.  Herrn Frank Müller-Steidner in unserer heiligen Schwimmhalle in Klotzsche überreicht.

SchwimmGut ist ein Projekt mehrerer Landesschwimmverbände, welche es sich zur Aufgabe gemacht haben, Vereine in ihrer sportlichen Ausbildung von Kindern zu unterstützen und diese für ihr Engagement und ihre gute Leistung auszuzeichnen.
Mit dieser Auszeichnung trägt der SV Weixdorf nun nicht nur den Titel „Zertifizierte Schwimmschule“, sondern wird zusätzlich mit einem Warenpaket des Bundesverbandes der Sportartikelindustrie (BSI) im Wert von € 200 ausgestattet.

Wir freuen uns über diese Auszeichnung und danken besonders den Trainern und Übungsleitern für ihr Engagement. Wir möchten den Kindern im Nachwuchsbereich besonders schwimmerische Fähigkeiten, aber auch Freude am Schwimmen mit auf den Weg geben, das ist unser Ziel.

 

„Wir im Dresdner Norden! – Damit unsere Schwimmhalle eine Zukunft hat.“

Derzeit wird in der Stadtverwaltung an einer Fortschreibung der Bäderkonzeption sowie an der Sportentwicklungsplanung gearbeitet. Dies nehmen wir zum Anlass, um mit Ihnen über die Situation und Zukunft des Schwimmens in der Stadt Dresden und insbesondere im Dresdner Norden ins Gespräch zu kommen.
Daher lädt Sie der Ortsverband Dresdner Norden (CDU) recht herzlich zur Veranstaltung ein:

am Mittwoch, den 7. März 2018
um 19:00 Uhr,
in das DORMERO Hotel Dresden Airport
Karl-Marx-Straße 25
in 01109 Dresden

Einladung

Faschingsschwimmen

 

 

 

 

 

mehr Bilder

Trainingszeiten in den Ferien

Samstag, den  10.02. und 17.02. entfällt das Training komplett!

Montag, den 12.02. 17:00 – 18:30 Uhr findet Faschingsschwimmen statt.

Die anderen Trainingstage finden wie gewohnt statt.

Joelle – Berufung DSV Nachwuchskader

Joelle Marie Meyer (Jg. 04) wurde für die Saison 2017/2018
in den DSV Nachwuchskader berufen.

 

Herzlichen Glückwunsch!

Training einmal anders

Am vergangenen Samstag waren wir im „Hains“ zum Rutschen, Baden und einfach Spaß haben. Dafür wurde die eigentliche Trainingseinheit nach Freital verlegt.

Bilder

Kreismeisterschaften Dresden

Zu den Kreismeisterschaften am 13. und 14.01.2018 starteten 38 Schwimmer/innen aus Weixdorf. Mit 109 persönlichen Rekorden ging das Jahr 2018 vor allem auch für die jüngeren Sportler sehr gut los. Auf diesen Leistungen lässt sich bis zum Sommer sehr gut aufbauen.

Bilder und Ergebnisse